<link href="/media/template/gzip.php?jquery.lazyload.fadein-d08d01ac.css" rel="stylesheet" type="text/css"/>

Das Wort zum Sonntag zum Thema Hypnose

Mehr
28 Mai 2018 02:30 #1 von Thoth
Das Wort zum Sonntag zum Thema Hypnose wurde erstellt von Thoth
Ich hätte nie gedacht, dass ich in dem neuen Forum mit einem solchen Beitrag beginnen würde.

Es geht um das Thema Hypnose. Mir wird und wurde immer wieder alles möglich unterstellt. So zum Beispiel auch in Facebook und das hier war eigentlich als Kommentar für FB gedacht. Leider hat mir FB einen Strich durch die Rechnung gemacht und so konnte ich meinen Kommentar nicht posten:

"Etwas ist schiefgelaufen
Es gibt aktuell ein Problem mit diesem Post. Bitte versuche es später nochmal."

*******
Nun, da ich meine Meinung nicht hinter dem Berg halte und anderen auch eine Kommentarmöglichkeit bieten möchte, poste ich das hier im Forum und werde das dann in FB verlinken. Ich bitte daher den vielleicht für manchen fehlenden Zusammenhang zu entschuldigen. Nur darf ich natürlich nicht die Posts anderer Leute einfach kopieren. Daher hier an dieser Stelle mein Kommentar, der jedoch auch für sich alleine gestellt, sehr vielsagend sein dürfte:

Das grundsätzliche Problem, dass viele haben, ist, dass heute ein Geschwurbel als Hypnose verkauft wird, dass mit echter Hypnose nicht mehr viel, oder großteils gar nichts mehr zu tun hat. Ich habe oft Probleme mit Leuten, die in meine Seminare kommen und vorher schon irgendwo "Hypnose" gelernt haben. Die können dann erst einmal die Hälfte oder noch mehr vergessen, was grundsätzlich schwer fällt. Dann bin ich seit über 20 Jahren dabei aufzuklären und aufzuzeigen, was Hypnose wirklich vermag. Da ecke ich natürlich grundsätzlich mit denen an, denen irgendwas, wie NLP mit Augen zu, als Hypnose verkauft wird. Die Leute haben viel Geld bezahlt und lernen irgendwas, was mal einer gelesen oder abgeschaut hat, oder was in irgendwelchen anderen Ländern als Hypnose verkauft wird, aber eben damit nicht mehr viel zu tun hat. Das ist oft ein erweitertes autogenes Training, oder eben NLP, aber keine echte Hypnose. Dann kommt der Künzel und erklärt, dass das gar keine Hypnose ist und - noch schlimmer - das sie das Gelernte in der echten Hypnose um Himmels Willen nicht einsetzen sollen, da eben bei einem echten Kontakt zum Unterbewusstsein, andere Regeln gelten und sowas wie "hypnotische Sprachmuster" oder wie das sonst noch so betitelt wird , zu großen Problemen führen kann. Das will keiner hören! Doch anstatt nachzudenken und selbst nachzuprüfen, heißt es dann: "Auf ihn mit Gebrüll!". Das ist natürlich der Weg des geringsten Widerstands, wenn man Leute, die andere Wege aufzeigen und Lehrmeinungen ständig immer und immer wieder widerlegen, versucht mundtot zu machen, oder mit "aber...aber...aber...aber...aber.." versuchen den Kurs kaputt zu machen. Hinzu kommt, dass ich viele erlebt habe, die nach einem 2-Tage Grundkurs eigene Schulen eröffnet haben, denn Brutto = Netto, Umsatz = Gewinn und das kann ich ja schon lange, was der Künzel da vorne zelebriert. Dann darf man natürlich nicht sagen, dass man das erst seit ein paar Wochen macht und schon gar nicht, dass man beim Künzel war. Wenn ich dann lese "seit 40 Jahren bin ich Hypnotiseur" und weiß ganz genau, dass der/diejenige (um es neutral zu halten) vor einiger Zeit noch keinen blassen Schimmer von Hypnose hatte, dann zieht es mir echt die Schuhe aus. Das mag nicht für alle gelten, aber definitiv für viele und in diesen Schulen läuft dann genau das Selbe ab. Es geht hier oft - wohlgemerkt nicht immer, denn es gibt Ausnahmen - nur um finanziellen Gewinn und Ansehen. Ich bekomme durch meine Kontakte so viel mit, was hintenherum in der Branche abläuft. Wenn das öffentlich wäre, könnte die gesamte Branche einpacken! Nun wird mir immer unterstellt, ich würde erstens Blödsinn erzählen, wobei ich alles vorführe und es jeder sofort nachmachen kann und zweitens, dass ich sowieso keine Ahnung hätte. Ich habe meine erste Versuche tatsächlich vor über 40 Jahren durchgeführt. Meine erste TV-Sendung zu dem Thema war nachweislich 1991, also vor 27 Jahren. Seit 1990 übe ich das hauptberuflich aus. Bestimmt nicht, weil ich Unsinn verzapfe, aber auch nicht, weil ich mich dumm und dämlich verdienen will mit Blödsinn. Es ist einfach mein Leben! Das was derzeit, insbesondere hinter den Kulissen abläuft, ist ein Wahnsinn! Es fehlt nur noch, dass alle übereinander herfallen. Ich bin dabei seit langem die Gallionsfigur. Jedoch meist aus Neid und nicht, weil ich nichts kann. Denn wenn ich nichts könnte, gäbe es die Branche in der derzeitigen Form gar nicht. Dann würden viele, viele Schulen sicher gar nicht existieren. Wie oft wurden irgendwelche Hypnoselehrer rekrutiert, die dann erst einen Grundkurs bei mir gemacht haben und dann woanders als Franchisepartner oder Mitarbeiter in anderen Städten eingesetzt wurden um ein Hypnoseschulennetzwerk aufzubauen. Manchen ist es gelungen. Ich rede nicht von allen. Es gibt natürlich auch Trittbrettfahrer, die die Chance gesehen haben, die sich damals bot und gleich woanders eine Ausbildung absolviert haben um dann ihre Schule zu eröffnen. Doch wo ist da die Praxis? Ich habe hauptberuflich z.B. auch 15 Jahre Shows durchgeführt. Oft 5 in der Woche und tausende Leute hypnotisiert - tief somnambul versteht sich, denn sonst funktioniert keine Show. Dann wird mir unterstellt, ich wüsste nicht, wovon ich rede, nur weil viele einfach ungeprüft etwas nachplappern, was ich dann öffentlich revidiere und belege, dass es Unsinn ist. Doch wie schon erwähnt, wird dann nicht darüber nachgedacht und nachgeprüft, sondern dann werden Blogs eröffnet in denen ich öffentlich diffamiert werde, etc., etc. Da habe ich die tollsten Dinge erlebt. Wenn ihr wüsstet... Und trotzdem bin ich mir treu geblieben und kläre weiterhin auf und bleibe weiter dran, die Sache richtig zu stellen. Das ist manchmal zugegebenermaßen nicht ganz einfach, aber aufgeben werde ich nicht und genauso wie ich hier schreibe, was ich denke, tue ich auch das weiterhin. Wer jetzt meint, ich würde mich hier aufregen: Weit gefehlt! Da hätte ich viel zu tun. Dann könnte ich mich 24/7 ärgern. Das tue ich nicht. Ich sage nur unverblümt meine Meinung. Ich streiche keinem Honig ums Maul, dafür bin ich ehrlich. Das vermisse ich leider in unserer Gesellschaft, die nur von Profit und Ansehen, sowie Machtdenken geprägt ist und dafür alles tut. Da wird mit völlig unsinnigen ISO-Zertifizierungen zum Beispiel geworben, die nur besagt, dass jeder ohne Individualität das gleiche bekommt, jedoch nicht, dass es stimmt, was vermittelt wird. Da werden Leute, die aufwachen mit Klagen überzogen oder mit Drohungen und wer hat schon das Rückgrat, sich das ständig anzutun? Also lieber mit dem Strom schwimmen und das Maul halten. Das ist aber nicht meine Philosophie! Ich will die Wahrheit ans Licht bringen, auch wenn die aus vorgenannten Gründen für viele unbequem ist. Es ist und bleibt aber in meiner Überzeugung die Wahrheit. Und... an die gerichtet, die wissen wovon ich rede und Hypnose ständig missbrauchen: Ich weiß was hier abläuft und ich kenne euch! Es bleibt mir durch meine Kontakte nicht verborgen und ich habe selbst einige Opfer kennengelernt. Da nützt euch auch nichts, wenn ihr Suggestionen setzt, dass diese Menschen nur noch von euch hypnotisiert werden können. Ich kenne nämlich auch Möglichkeiten, die ich nicht im Seminar lehre und solche Dinge mögen bei unerfahrenen Hypnotiseuren wirken, jedoch nicht bei mir!
Jetzt wird gleich der nächste Aufschrei kommen, doch keine Sorge, ich bin das gewohnt und es tangiert mich nicht.
Vielleicht ist aber auch wenigstens eine/r dabei, der einmal den Kopf einschaltet und darüber nachdenkt. Das das so gut wie keiner tut, zeigt sich allein in dem Blödsinn, der sich viral verbreitet hat, dass das Unterbewusstsein keine Negationen verarbeiten kann, belegt mit dem Spruch: "Denke jetzt nicht an einen rosa Elefanten! - Siehst du, dein Unterbewusstsein versteht "nicht" nicht". Würde jemand nur 10 Sekunden darüber nachdenken, würde er feststellen, dass mit dem Spruch das Wachbewusstsein angesprochen wird und das in keinster Weise ein Beleg dafür ist, was das UB kann oder nicht kann. Das ist nur ein Beispiel von vielen. Gut, manchen würden vielleicht 5 Minuten dafür benötigen, aber das sowas zur Lehrmeinung wird, was im Endeffekt aus Hypnotiseuren Blattableser macht, weil keiner mehr frei reden kann, ist bezeichnend! Anstatt jedoch den Blödsinn aufzulösen, wird den Leuten (kein Witz!) erklärt, sie müssen ihre Blätter, von denen sie ablesen, laminieren, damit der Klient ja nicht mitbekommt, was hier gerade geschieht, falls er das Blätterrascheln hört. Das ist keine individuelle Hypnose! Das ist ein gespielter Witz! Und ein teurer noch dazu. Wer bis hierhin gelesen hat und trotz aller Kopfwäsche, oder gerade deswegen jetzt einmal nachdenkt, der ist schon einen großen Schritt weiter. Für alle anderen, die jetzt vielleicht überlegen, wie sie mich wieder nieder machen können, kann ich nur sagen, dass es mich sowieso nicht interessiert. Ich bin mir treu und ich kann in den Spiegel schauen!

So. Das war das Wort zum Sonntag und ich habe ein Lächeln im Gesicht. Ich rege mich nicht auf, wie mir das oft unterstellt wird. Ich bin einfach nur direkt und ehrlich und das sind die Meisten nicht gewohnt und interpretieren einfach etwas hinein. Also ich bin für das verantwortlich, was ich tue, sage und schreibe, aber nicht für das, was so mancher zwischen den Zeilen versucht zu interpretieren, oder mir in boshafter Absicht unterstellt.

*******

Herzliche Grüße an alle da draußen! :) :) :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.356 Sekunden

Über uns

Hier erhalten sie 40 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Hypnose und Spiritualität! Ich bin einer der erfolgreichsten und bekanntesten Hypnose-Ausbilder und Hypnotiseure. Zusammen mit meiner Partnerin Christiane Jakob biete ich ihnen auch Seminare auf höchster spiritueller Ebene, ohne Einweihungen und Anbindungen.

Wolfgang Künzel (Alexander Cain®)

Latest News

30.01.2021

Wir eröffnen in Kürze das Forum und werden die FB-Gruppe verlassen. Ebenfalls werden wir WhatsApp verlassen. Seminarangebote werden bald in einer Light-Version online angeboten, mit der Möglichkeit, nach der Corona-Aktion auch Live-Seminare wieder zu besuchen. Online-Seminare werden 100% angerechnet!

07.06.2020

93 WWG1WGA 93

Anschrift

Dolphinpower®-Seminare
Wolfgang Künzel
Pfeife 1 - D-01609 Röderaue

+49 (0)151-19111534
wolfgang.kuenzel@dolphinpower.eu
Mo-Fr: 14:00 - 18:00 Uhr