Schlaf! Das Buch von Alexander Cain

Das Buch von Wolfgang Künzel
Kostenloser Download!

DVD Quantenheilung / 2-Punkte-Methode lernen - ganz leicht von Wolfgang Künzel und Steffi Stange

DVD Quantenheilung

Praxis der Regression, Reinkarnation und Progression mit Hypnose

Reinkarnation in Hypnose Eine faszinierende Möglichkeit, die Hypnose bietet, ist Altersregression & -progression, also das Zurück- oder Vorführen in der Zeit. Die Altersregression wird auch oft als "Reinkarnation" bezeichnet, wobei dieser Ausdruck nicht ganz richtig ist, da als Reinkarnation die Wiedergeburt, das Wieder-Inkarnieren bezeichnet wird.

Regression und Progression sind, sofern sie fachmännisch durchgeführt werden und keine psychische Auffälligkeit vorliegt, ungefährlich für den Probanden und in vielen Fällen eine interessante Erfahrung. Die fachmännische Durchführung wiederum bedarf einiges Hintergrundwissens. Eine Altersregression oder -progression kann jedoch bei unfachgemäßen Suggestionen auch schwere psychische und sogar physische Schäden hervorrufen. Aus diesem Grund sollte man besonders bei großer Hypnosetiefe und psychisch labilen Personen größte Vorsicht walten lassen und am besten auf die von mir entwickelte Kinoleinwandtechnik zurückgreifen.


Die Voraus- oder Rückführungen in Hypnose unterscheiden sich nur unwesentlich und werden von der verwendeten Technik her nun erst einmal nicht gesondert behandelt. Im Text werde ich nun ab sofort von Regression sprechen, wobei für die Progression grundsätzlich das Selbe gilt.

Grundsätzlich unterscheiden wir:

  • Regression in leichter Trancetiefe, wobei das Wachbewusstsein weiterhin aktiv ist.
  • Regression in tiefer Trance (Somnambulismus), wobei das Erleben auch körperlich stattfindet und das Wachbewusstsein stark eingeschränkt ist, die Augen sind weiterhin geschlossen.
  • Regression in tiefer Trance (Somnambulismus), wobei das Erleben auch körperlich stattfindet und das Wachbewusstsein nicht eingeschränkt ist, die Augen sind geöffnet und es tritt eine komplette Persönlichkeitsveränderung ein.
  • Regression in mittlerer oder tiefer Trance, wobei das Erleben nicht körperlich stattfindet (Kinoleinwandmethode von Wolfgang Künzel/Alexander Cain®).

Diese verschiedenen Arten der Regression / Progression werde ich hier näher beleuchten, wobei ich jedoch noch einmal darauf hinweise, dass einige Verfahren große Erfahrung benötigen. Nicht in der Durchführung, sondern viel mehr bei der Bewältigung von möglichen Komplikationen, besonders bei körperlich erlebter Regression!

Bei der Altersregression ist es möglich, erlebte Situationen aus dem Leben wieder erleben zu lassen. Hierbei kann es auch zu einer extrem erhöhten Gedächtnisleitung kommen. Das liegt darin begründet, dass wir bei der Regression unter Hypnose den direkten Kontakt zum Unterbewusstsein haben und damit den Zugang zu allen Erlebnissen, die der Proband bewusst und unbewusst erlebt hat. Die Erinnerung geht hierbei zurück bis zur Geburt - und - darüber hinaus in frühere Leben, bzw. Existenzen. Besonders die Rückführung in frühere Leben gehört zu den wahrlich faszinierenden Erlebnissen. Hierbei ist es möglich, dass der Proband nicht nur von seinem früheren Leben berichtet, was auch einer Fantasie des Unterbewusstseins entspringen könnte. Ich habe in meiner Praxis mehrfach erlebt, dass der Proband plötzlich Fähigkeiten zu Tage brachte, die er im normalen Leben nicht zeigte. Auch habe ich mehrfach (und kontrolliert) den Fall gehabt, dass der Proband in einer für ihn fremden Sprache, sogar im damals üblichen Dialekt, gesprochen hat. Ich möchte das nicht als Beweis für eine Wiedergeburt der Seele in einem neuen Körper deklarieren, auch wenn ich persönlich davon überzeugt bin. Vielmehr sollte es zum Experimentieren und Nachdenken anregen. Derartige Erlebnisse können nicht nur beim Probanden, sondern auch beim durchführenden Hypnotiseur eine gewaltige Bewusstseinserweiterung hervorrufen. Im Kapitel über die Regression in frühere Leben gehe ich näher darauf ein.

Die Regression im jetzigen Leben wird zumeist zu therapeutischen Zwecken sinnvoll eingesetzt. Erlebnisse, auch traumatischer Art, können vom Therapeuten erkannt und vom Probanden verarbeitet werden. Hierbei ist jedoch besondere Vorsicht angesagt, da die Reaktion des Probanden schwer vorherzusagen ist. Besonders bei körperlich erlebter Regression kann die Rückführung zu einem traumatischen Erlebnis sehr schnell zum Rapportverlust führen, bzw. sogar eine latente Psychose auslösen. Das Unterbewusstsein besitzt zwar einen Selbstschutz und wird derartige Erinnerungen nicht ohne weiteres zulassen, mit geeigneten Methoden ist es jedoch möglich, diese Sicherung zu umgehen und möglicherweise psychischen oder physischen Schaden anzurichten. Man sollte daher auf jeden Fall behutsam vorgehen und das Unterbewusstsein nicht mit hinterlistigen Methoden zur Freigabe von Erinnerungen bewegen. Das ist Sache von ausgebildeten Therapeuten, die große Erfahrung auf diesem Gebiet haben und auch mit Extremsituationen umzugehen wissen.

Nicht vergessen darf man bei all dem Enthusiasmus, dass besonders das Unterbewusstsein des Menschen in der Lage ist, blühende Fantasien als Realität darzustellen. Wir kennen das alle aus unseren Träumen, die derart real sein können, dass wir sogar nach dem Erwachen noch einige Zeit benötigen um in unsere Realität zurück zu finden. So sollte man bei allen Arten der Regression nicht alles als bare Münze nehmen. Besonders Erinnerungen, die gar nicht vorhanden sind, durch Suggestionen jedoch angefordert werden, werden vom Unterbewusstsein sehr gern durch lebhafte Fantasie ersetzt, um der Suggestion Folge zu leisten.

Dieser Faktor "Fantasie" gerät nun auch besonders bei der Altersprogression in den Vordergrund. Die Progression ist das Vorausführen des Probanden in die Zukunft. Auch hierbei ist es gleichgültig, ob man den Probanden in seine Zukunft im Jetzigen oder gar in zukünftige Leben führt. Meine Experimente auf diesem Gebiet haben gezeigt, dass das Unterbewusstsein ist in manchen Fällen in der Lage ist, die Zukunft auf eine mit wissenschaftlichen Methoden nicht erklärbare Art und Weise vorherzusagen. Ich stelle das einmal so in den Raum, auch wenn ich mir darüber im Klaren bin, dass diese Aussage bei vielen Personen auf Skepsis stossen wird. Auch hier gilt: Die Praxis zeigt die Möglichkeiten - nicht die wissenschaftliche Meinung.

Während wir bei Progressionen in folgende Inkarnationen das Ergebnis in der Regel nicht überprüfen können, ist es bei der Progression in die nähere Zukunft sehr wohl möglich. Die große Gefahr, die hierbei besteht, ist jedoch die sogenannte "selbsterfüllende Prophezeiung". Das bedeutet, dass der Proband oder auch der durchführende Hypnotiseur oder weitere Anwesende, bzw. Personen, die davon Kenntnis erhalten, sich unbewusst aufgrund der Aussagen genau so verhalten, dass die Prophezeiung tatsächlich Wirklichkeit wird. Das hat nichts mit tatsächlicher Vorhersage (Präkognition) zu tun, sondern eher mit Suggestion. Wenn ich beispielsweise aufgrund der Vorhersage eines Verkehrsunfalles völlig davon überzeugt bin, dass dieser genau so eintritt, wird das Unterbewusstsein aufgrund der suggestiven Beeinflussung, die die Voraussage enthält, so handeln, dass es tatsächlich zu einem Verkehrsunfall führt. Hier ist auch die große Gefahr für den Probanden und die Anwesenden. Ich habe persönlich die besten Erfahrungen damit gemacht, dass ich dem Probanden die Erinnerung an die Progression genommen habe ("Wenn ich Dich wecke, wirst Du Dich an nichts erinnern können und auch gar nicht wollen, was Du während dieser Hypnosesitzung gesehen, erlebt oder gesagt hast"). Damit ist halbwegs sicher gestellt, dass die Vorhersagen den Probanden nicht in der Art beeinflussen, dass er das Erlebte erwartet. Als Hypnotiseur oder Anwesender wiederum sollte man psychisch so gefestigt sein, dass man sich durch positive oder (ganz besonders) negative Vorhersagen des Probanden nicht beeinflussen lässt.

Die Praxis mit der Altersprogression hat gezeigt, dass es mit geeigneten Probanden sehr wohl möglich ist, echte Präkognition hervorzurufen. Gute Ergebnisse ergaben sich mit Vorhersagen der persönlichen Zukunft des Probanden und dessen Umfelds, auch wenn die Auskünfte zunächst völlig abwegig erschienen. Weniger erfolgreich waren die Probanden hingegen bei der Vorhersage von welterschütternden Ereignissen, Lottozahlen, oder ähnlichem.

Eine der, wenn nicht die ungefährlichste Methode überhaupt, eine Altersregression oder -progression durchzuführen, ist die von mir entwickelte Kinoleinwand-Methode. Bei dieser Methode wird dem Probanden suggeriert, dass er sich in einem Kino befindet, während ein Film über sein(e) Leben abläuft, den er selbst steuern kann. - Egal was der Proband sieht, er wird sich zu jeder Zeit vollkommen wohl und sicher fühlen und alles nur in Form eines Films auf der Leinwand wahrnehmen. Hierbei sind physische Reaktionen ausgeschaltet und psychische Reaktionen auf ein Minimum begrenzt. Je nach bildhaftem Vorstellungsvermögen, ist diese Form der Rück- oder Vorausführung ab mittlerer Trancetiefe möglich. Vorsichtshalber sollte dem Probanden bei Beendigung der Hypnose die Suggestion gegeben werden, dass er sich an alles erinnern kann (sofern es therapeutisch nicht kontraindiziert ist).

Durchführung:

Nach Einleitung der Hypnose gibt man folgende Suggestionen:

Suggestion Bemerkung
Du befindest Dich nun in einem Kino. Es ist ein modern ausgestattetes Kino mit ganz bequemen Sitz- und Liegemöglichkeiten. Suche Dir nun einen für Dich passenden Platz und mache es Dir ganz bequem. Es kann hier selbstverständlich direkt auf die Position (Sitzen oder Liegen) des Probanden eingegangen werden.
An Deinem Platz befindet sich eine Fernbedienung. Mit dieser Fernbedienung kannst Du den nun folgenden Film steuern und fernbedienen. Du kannst den Film vorwärts und rückwärts spulen und Du hast eine große Info-Taste. Wenn man diese Info-Taste betätigt, wird die Antwort auf die Frage, die Du in Gedanken stellst, als Untertitel im Film eingeblendet. Den Suggestionsteil mit der Fernbedienung kann man auch weglassen, wenn man als Hypnotiseur zugegen ist und die Steuerung des Films übernimmt.
Egal was Du nun gleich auf dieser Leinwand siehst und was Du aus den Kinolautsprechern hörst, Du fühlst Dich zu jedem Zeitpunkt vollkommen wohl. Zu jedem Zeitpunkt befindest Du Dich sicher und geborgen in diesem Kino und fühlst Dich vollkommen wohl.
Es wird nun gleich ein Film ablaufen, der Dein Leben beschreibt. Diesen Film kannst Du von Deinem Platz aus steuern. Wenn Du auf der Fernbedienung die Taste für "Vorwärts" oder "Rückwärts" drückst, kannst Du den Film steuern. Wenn Du in Gedanken Dein Ziel wählst und die Zieltaste drückst, wird sich der Film dorthin bewegen. Auch ich kann den Film steuern. Wenn ich Dir sage wohin sich der Film bewegen soll, wird das ganz automatisch geschehen und Du kannst mir zu jeder Zeit, laut und deutlich, ohne das sich an diesem wunderschönen Zustand etwas ändert, erzählen, was Du auf dieser Leinwand siehst. Du kannst mir zu jeder Zeit, laut und deutlich, alle Fragen beantworten. Wenn Du meine Frage nicht gleich beantworten kannst, brauchst Du nur die Info-Taste drücken. Es wird dann die Antwort im Film als Untertitel eingeblendet. Siehe oben. Wenn der Hypnotiseur anwesend ist, kann er selbstverständlich die Filmsteuerung übernehmen, indem er dem Probanden mitteilt wo der Film anhalten soll.
Spule nun den Film zurück bis zu einem Alter, in dem Du 3 (4,8,12,16, o.a.) Jahre alt warst. Der Film wird automatisch in der gewünschten Zeit anhalten und automatisch mit der Wiedergabe starten. Wenn der Film startet, wirst Du mir laut und deutlich, ohne das sich an diesem wunderschönen Zustand der Entspannung irgend etwas ändert, erzählen was Du siehst. Der Hypnotiseur kann hier völlig flexibel im jetzigen oder in früheren Leben arbeiten, oder sogar in die Zukunft gehen.
...Du spulst den Film nun noch weiter zurück. Der Film wird wieder anhalten in einem früheren Leben...

Aufwachphase

Suggestion Bemerkung
Der Film endet nun und die Leinwand wird dunkel. Es wird langsam heller in diesem Kino. Du verlässt nun dieses Kino und Du befindest Dich wieder ... Ort der Hypnose angeben ... Du fühlst Dich vollkommen wohl und auch nachdem ich Dich geweckt habe, wirst Du Dich an alles erinnern können, was Du gesehen und gehört hast. Für therapeutische Zwecke kann die Erinnerung an die Geschehnisse auch speziell genommen werden.
Hier kann die normale Aufwachphase beginnen.

Zum Thema Regression und Reinkarnation bieten wir nach der Ausbilung "spirituelle Heilhypnose" auch das passende Seminar: Regression und Reinkarnation mit Hypnose - siehe Seminarliste.

Wolfgang Künzel (Alexander Cain®)